Karamell-Popcorn

DSCN1293

And the Oscar goes to… Natron!

Jetzt werdet ihr euch sicherlich fragen, was Natron mit Popcorn zu tun hat, richtig? Ganz viel verrate ich euch schon mal.

Popcorn ist mein persönlicher Lieblings-Filmeabend-Snack. Aber wie bekommt man zuhause gutes Popcorn hin?

Popcorn machen und Zucker drüber? Das hat vielleicht als Kind funktioniert. Aber richtig lecker ist das nicht. Die nächste Möglichkeit ist fertiges Popcorn kaufen. Aber das ist nicht wirklich knusprig und auch nicht grade der Brüller. Daher habe ich lange Zeit zu Mikrowellen-Popcorn gegriffen. Das ist, wie im Kino, sogar noch warm und man hat auch noch das Selber-Pop-Erlebnis. Aber: was tun, wenn grade ein guter Film läuft und kein Mikrowellen-Popcorn da ist? Und ganz ehrlich, dafür, dass die Hälfte der Körner nicht poppt oder verbrennt, ist der Spaß auch nicht gerade günstig.

Jetzt habe ich aber die Antwort auf alle meine Fragen gefunden. Nach diesem Rezept schmeckt das Popcorn so richtig karamellig und ich würde sogar sagen, dass es noch besser schmeckt, als im Kino!

Was ihr braucht:

  • 100g Popcorn Körner
  • etwas Öl
  • 180g Zucker
  • 1,5 TL Butter
  • 60ml Wasser
  • 1/2 TL NATRON

Zuerst erhitzt ihr in einem Topf ein wenig Öl und poppst darin ganz normal die Maiskörner zu Popcorn. Wenn die Abstände zwischen den Popp-Geräuschen größer werden, schaltet ihr den Herd aus und füllt das Popcorn in eine große Schüssel.

Dann gebt ihr den Zucker, die Butter und das Wasser in eine Pfanne oder einen flachen Topf und kocht alles zusammen auf. Lasst die Mischung so lange kochen, bis sie gold-braun wird.

Nun hat das Natron seinen großen Auftritt. Wenn die Masse die richtige Farbe erreicht hat, gebt ihr das Natron dazu und rührt es sofort mit einem Schneebesen gut unter.

Dann schüttet ihr das Karamell sofort über euer Popcorn und rührt kräftig um. Das ist ein wenig mühsam, da alles zusammenklebt. Aber je besser ihr rührt, desto besser wird euer Popcorn.

Alles gut verrührt? Dann wird das Popcorn auf ein Blech geschüttet und ein wenig auseinander gezupft. So soll das Karamell-Popcorn ein paar Minütchen abkühlen und trocknen.

Ganz einfach und richtig lecker 🙂

Der große Trick des Natrons ist übrigens, dass das Karamell nicht sofort hart wird, wenn es über das Popcorn gegossen wird. Sonst ließe es sich nämlich nicht verteilen und man hätte nur einen großen Karamell-Popcorn-Klumpen 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s