Macarons à la Vanille

Macarons à la Vanille

Das Macaron-Fieber hat mich wieder. Als ich vor kurzem im Café Aroma in Kirchheim Macarons entdeckt habe, hat mich wieder die Lust auf diese kleinen feinen Schönheiten gepackt.

Auf Grundlage von Aurélie Bastians Rezept habe ich jetzt mein eigenes entwickelt. Warum ich mein eigenes Rezept entwickelt habe, hat zwei Gründe. Zum einen waren mir zwölf bis vierzehn Macarons für den Arbeitsaufwand von immerhin fast einer Stunde zu wenig Ausbeute. Zum anderen habe ich nicht immer Eier in Größe L zuhause, wenn ich Macarons backen möchte und so musste ich für die 36g Eiweiß oft zwei Eier nehmen und hatte dann ein 3/4 Ei übrig. Für mein neues Rezept braucht man 60g Eiweiß und das sind ungefähr 2 Eier der Größe S oder M.

Mein Rezept für 24 Macarons

Zutaten für die Schalen:

  • 70g geschälte gemahlene Mandeln
  • 120g Puderzucker
  • 60g Eiweiß
  • 16g Zucker
  • Lebensmittelfarbe in Pulverform (ich benutze immer das)

Als erstes werden die gemahlenen Mandeln und der Puderzucker vermischt und in einem Blender noch feiner gemahlen. Zusätzlich wird das Ganze noch fein gesiebt.

Als nächstes wird das Eiweiß gewogen. Es müssen genau 60g sein. Pi mal Daumen gibt’s hier nicht 😉 Das Eiweiß zu Schnee schlagen. Sobald es anfängt, schaumig zu werden, wird der Zucker dazugegeben. Weiter mixen, bis man festen Eischnee hat. Nun kommt die Lebensmittelfarbe dazu und alles wird noch einmal gut durchgemixt, bis sich die Farbe gelöst hat.

Das Mandelpuder wird in drei Teilen von Hand mit einem Teigschaber unter den Eischnee gehoben. Solange in kreisenden Bewegungen rühren, bis ihr einen zähfließenden glänzenden Teig habt.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech mit genügend Abstand etwa 48 Kreise von 2-3cm Größe spritzen. Das Blech ein paar Mal aus etwa 10cm Höhe auf die Arbeitsfläche/ den Boden schlagen, damit überschüssige Luft entweichen kann. Den Teig nun etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Den Ofen auf 150°C Ober- Unterhitze vorheizen und auf 140°C reduzieren, sobald die Macarons in den Ofen kommen. Für 14 bis 15 Minuten backen und auf dem Blech abkühlen lassen.

DSCN2169 - Kopie

Für meine Vanillemacarons habe ich keine Lebensmittelfarbe genommen. So sehen sie am meisten nach Vanille aus.

Für die Füllung:

  • 50g zimmerwarme Butter
  • 50g Puderzucker
  • Mark einer Vanilleschote

Butter und Puderzucker schaumig schlagen, bis die Masse hell wird und sichtlich an Volumen gewonnen hat. Dann das Vanillemark unterrühren.

Immer zwei zusammen passende Macaronschalen nebeneinander legen und auf eine der beiden mit einem Teelöffen einen Kleks der Creme geben. Die zweite Schale obendrauf setzen und so alle Macarons füllen.

Die Macarons schmecken am besten wenn sie für ca. 24 Stunden im Kühlschrank waren und schön durchgezogen sind. Kühl gelagert halten sie sich etwa 4 Tage.

DSCN2165

Ich habe in Frankreich schon wirklich viele, viele Macarons probiert, auch schon bei Ladurée. Aber ich muss echt sagen, diesen Vanillemacarons mit der tollen Creme macht niemand so schnell was vor.

Ich hoffe, ich kann euch mit meiner Macarons-Euphorie anstecken und ihr zaubert euch auch welche 😉

Eure Leni

Advertisements

4 Kommentare zu “Macarons à la Vanille

  1. Ich habe die Macarons zusammen mit meiner Schwester gebacken und wir sind richtig begeistert von dem Rezept. Gleich beim ersten Mal sind die Macarons super geworden und bei jeder neuen Backaktion werden sie perfekter. 😉 Und deine Variationen sind echt inspirierend, da könnte ich direkt wieder losbacken. 😀

    • Das freut mich total 🙂 Ich werde auch ganz bald noch mehr Füllungsvariationen hochladen 😉
      Deswegen liebe ich das Rezept so sehr – es klappt einfach immer. Die letzten Wochen habe ich mal andere Macaronrezepte ausprobiert, aber die sind immer einem Disaster geendet…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s