Macarons-Wahn

Vor kurzem habe ich gemeinsam mit meiner Schwester einen Macarons-Marathon gemacht. Da sie noch nie vorher Macarons gemacht hat, aber zu meinen besten Abnehmern gehört, war es höchste Zeit für sie in die Kunst der Macaronage eingeführt zu werden. Und selbst ihr allererster Versuch hat wunderbar geklappt und man kann keinerlei Unterschiede zwischen ihren und meinen Macarons sehen. Da meine Schwester in Sachen Französischer Pâtisserie wirklich ein blutiger Anfänger war, habe ich jetzt den Beweis dass mein Rezept 100% gelingsicher ist 😉 Um es mit des Worten meines derzeitigen Lieblingskochs Rémy (aus Ratatouille) zu sagen: Jeder kann kochen Macarons backen!

DSCN2509

Am Ende des Tages hatten wir fünf leckere Sorten: Zitrone-Thymian, Mango-Maracuja, Himbeer, Nutella und Kokos. Die Rezepte für Nutella– und Kokos-Macarons kennt ihr ja schon, deswegen stelle ich euch nur die neuen vor.

Als Basis haben wir das Macarons-Rezept von Aurélie benutzt. Alle Infos und die Anleitung dazu findet ihr hier. Für Zitrone-Thymian haben wir die Schalen gelb gefärbt, für Himbeer rosa und für Mango-Maracuja orange. Im Folgenden werde ich also nur die jeweiligen Füllungen erklären.

DSCN2513

Zitrone-Thymian

  • 50g Butter
  • 50g Puderzucker
  • abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 1 Messerspitze getrockneter Thymian

Butter und Puderzucker cremig schlagen. Zitronenschale und Thymian dazugeben und gut verrühren. Nehmt hier einfach soviel Thymian wie ihr mögt. Wer noch ein bisschen skeptisch ist kann ihn natürlich auch weglassen und nur Zitronen-Macarons machen. Aber wir waren beide richtig begeistert von dieser Kombination.

DSCN2512

Himbeere

  • 50g Butter
  • 50g Puderzucker
  • 2-3 EL Himbeermarmelade (am besten ohne Kerne)

Butter und Puderzucker cremig schlagen. Marmelade dazugeben und gut verrühren.

Ich habe auch schon oft Himbeer-Macarons gesehen, die ganz einfach nur mit Himbeermarmelade gefüllt waren. Das wäre dann eine Option für alle Ungeduldigen. Aber ich mag es lieber cremig 🙂

DSCN2511

Mango-Maracuja

  • 50g Butter
  • 50g Puderzucker
  • 2-3 EL Mango-Maracuja Marmelade

Hier auch Butter und Puderzucker cremig schlagen. Und dann ganz einfach die Marmelade dazugeben. Natürlich könnte man auch aus frischen Früchten ein Püree kochen und damit arbeiten. Aber das wäre mir zum einen zu teuer und zum anderen zu viel Arbeit 😉

So viele verschiedene bunte Macarons auf einmal haben mich heute Nacht tatsächlich von meiner eigenen kleinen Macarons Boutique träumen lassen. Hach, das wäre schön 🙂

Liebe Grüße,

Leni

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s