Macarons au Caramel et Fleur de Sel

DSCN2572

Salziges Karamell, oder auch beurre salé wie die Franzosen sagen, ist einfach wahnsinns-mega lecker. Das erste Mal, das ich beurre salé gegessen habe, habe ich noch ganz genau im Kopf. Mein Freund und ich haben meine Schwester, die gerade für ein Semester in Montpellier war, besucht und abends sind wir drei in ein klitzekleines Restaurant gegangen. Meine Schwester hatte mich schon vorgewarnt, dass es da wohl einen sagenhaften Nachtisch gibt: Pudding Poire au Beurre Salé – ein Birnenküchlein mit salziger Karamellsauce. Und das war einfach eine Offenbarung! Das Birnenküchlein war so lecker und saftig und die beurre salé war noch warm und konnte über den pudding poire gegossen werden. Es war so gut, dass ich nachdem der Teller ratzeputze leer war, noch eine zweite Portion bestellt habe. Die Reaktion vom Wirt: „C’est pas possible!“ Mais si, c’était possible. Die zweite Portion hat er uns dann sogar geschenkt 🙂

Es war also nur eine Frage der Zeit, bis ich endlich einmal Macarons mit beurre salé Füllung machen würde. Beurre salé ist leider (was heißt leider) sehr flüssig und eignet sich deswegen nicht als Füllung. Deswegen habe ich sie ein wenig abgewandelt.

Zutaten für die Macarons:

  • 45g geschälte gemahlene Mandeln
  • 75g Puderzucker
  • 36g Eiweiß
  • 10g Zucker
  • schwarze Lebensmittelfarbe

Die Macarons habe ich wie hier beschrieben zubereitet.

Für die Füllung:

  • 60g Zucker
  • 20g Butter
  • 80g Sahne
  • Fleur de Sel (oder auch normales Salz)
  • 60g Butter

Bevor wir mit dem Karamell beginnen, muss die Sahne erhitzt werden. Dann den Zucker in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Dabei nimmt er sofort seine schöne Farbe an. Sobald sich der ganze Zucker gelöst hat und das Karamell schön braun ist (nicht zu dunkel werden lassen), 20g Butter dazugeben und unterrrühren. Achtung, das spritzt und zischt ganz schön. Zum Schluss noch das Salz und die Sahne dazugeben. Rühren, bis alles gelöst ist. Wenn man die Butter oder die Sahne dazu gibt bilden sich schnell Klumpen. Keine Angst, die lösen sich durch die Hitze und das Rühren wieder auf 😉

Wenn ihr normale beurre salé haben wollt müsst ihr an dieser Stelle aufhören. Schmeckt fantastisch über Eis oder einfach so pur mit dem Löffel 🙂

Das so entstandene Karamell in eine flache Schüssel umfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet und in den Kühlschrank stellen. Dort soll es ca. 30min abkühlen.

60g Butter mit einem Mixer schaumig schlagen und löffelweise das erkaltete Karamell dazu geben. Fertig ist die Füllung 🙂

Jetzt ab in die Küche mit euch 😛

Eure Leni ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s