Bratapfelmarmelade

So sehr wie dieses Jahr habe ich mich lange nicht auf Weihnachten gefreut. Die letzten Monate habe ich in England verbracht und, so sehr sich die Engländer auch bemüht haben, so eine Weihnachtsstimmung, wie ich sie in meinem schönen Schwabenland gewohnt bin, kam dort einfach nicht auf. Mit Lichterketten geschmückte Fachwerkhäuser, der Duft von frisch gebackenen Plätzchen und schöne stimmungsvolle Weihnachtsmärkte sind einfach schwer zu übertreffen und in England leider sehr selten. Also freue ich mich umso mehr, pünktlich zu Weihnachten wieder da zu sein 🙂

Noch bevor wir unsere Wohnung wieder richtig eingerichtet hatten, habe ich mich – voller Weihnachtsstimmung – also in die Küche gestellt und lecker duftende Bratapfelmarmelade mit Marzipan zu zaubern. Nicht nur zu Weihnachten eine tolle Geschenkidee und passt hervorragend zu Brot, Waffeln, Eis und – was könnte es bei mir anderes sein – zu Macarons.

Das Rezept habe ich bei Casa di Falcone gefunden und leicht abgewandelt.

img_0043

Für 4 Gläser à 250ml braucht ihr:

  • 800g Äpfel
  • 100g Marzipan Rohmasse
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 Messerspitze Nelken
  • 2TL Zimt
  • 1 Messerspitze Anis
  • 2EL Amaretto
  • 400g Gelierzucker (1:1)

Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in einer Ofenform 30min bei 180grad backen. Abkühlen lassen und mit allen Zutaten bis auf den Zucker pürieren.

In einen großen Topf füllen und mit dem Gelierzucker mischen. Aufkochen und 5 min sprudelnd kochen lassen. Dann in heiß ausgespülte Marmeladengläser füllen.

img_0042

Ich habe mit der Marmelade leckere Bratapfel-Macarons gezaubert und zu Weihnachten verschenkt. Sehr lecker 😉

Damit möchte ich euch allen frohe Weihnachten und schöne Tage mit euren Lieben wünschen 🙂

Eure Leni

Advertisements